Steuerberater in Halle berät vor Finanzamt in Halle

Gewerbesteuer in Halle (Saale) - wie hoch ist die Belastung tatsächlich?   Für Gewerbetreibende in Halle ist die Gewerbesteuer von hoher Bedeutung. Sobald der Jahresgewinn 24.500 Euro übersteigt zahlen Einzelunternehmer und Personengesellschafter Gewerbesteuer. Für Kapitalgesellschaften wie GmbH's, UG's oder AG's fällt die Gewerbesteuer ab dem 1. Euro Gewinn an.   Gewerbesteuerhebesatz in Halle (Saale)   Die Gewerbesteuerbelastung bestimmt sich anhand des Gewerbeertrags, des Gewerbesteuermessbetrags und des Hebesatzes. Der Gewerbeertrag ist abhängig vom steuerlichen Gewinn Ihres

Read more

Rechtsanwalt Steuerberater

Kanzlei ab 01.08.2015 im Paulusviertel Unser Büro zieht um. Ab 01.08.2015 finden Sie uns nicht mehr am Robert-Franz-Ring 8, sondern im Paulusviertel von Halle (Saale), an der Adresse Maxim-Gorki-Str. 10. Gemeinsam mit den Rechtsanwälten Matthias J. Maurer, Thomas Goldberg, Steffen Wünsch und Peter Kehl der Rechtsanwaltskanzlei Maurer & Kollegen beraten wir Sie am neuen Standort umfassend zu Ihren steuerlichen und rechtlichen Fragen. Derzeit befindet sich das Bürogebäude in der Maxim-Gorki-Str. 10 noch im Umbau. Wir

Read more

Wegzug aus Deutschland

Wegzug aus Deutschland – Genügt die Abmeldung beim Einwohnermeldeamt um Steuern zu vermeiden? Bei einem Wegzug aus Deutschland ergeben sich vielfältige steuerliche Fragestellungen. In welchem Staat ist die Steuer zukünftig gezahlt werden? Fällt eine einmalige Steuerzahlung durch den Wegzug in Deutschland an? Worauf sollte unbedingt geachtet werden, damit die Steuerbelastung in Deutschland zukünftig vermieden wird?   Bei einem Wegzug aus Deutschland in ein anderes Land stellt sich das Grundproblem, dass der neue Heimatstaat zukünftig Ihre

Read more

Mindestlohn-Aufzeichnungspflichten

„Aufzeichnungspflichten beim neuen  gesetzlichen Mindestlohn“ Ab dem 01.01.2015 gilt erstmals ein flächendeckend zu zahlender, gesetzlicher Mindestlohn für alle Branchen von 8,50 Euro brutto pro Zeitstunde. Alle in Deutschland beschäftigten Ar-beitnehmer haben grundsätzlich einen gesetzlichen Anspruch auf diesen Brutto-Stunden-lohn. Alle Arbeitgeber sind zur Zahlung des Mindestlohns verpflichtet. Ausnahmen und Über-gangsregelungen wurden geschaffen.   Ab wann gilt der Mindestlohn und wie hoch ist dieser? Ab dem 01. Januar 2015 gilt in Deutschland der neue flächendeckende Mindestlohn. Dieser

Read more 30

Doppelte Haushaltsführung

Eine doppelte Haushaltsführung ist auch möglich, wenn Sie von Ihrem Beschäftigungsort wegziehen.   Wer Sie an einem Ort arbeiten, an diesem Ort wohnen und zusätzlich an einem anderen Ort einen eigenen Haushalt unterhalten können die Aufwendungen für die Wohnung am Arbeitsort im Rahmen der sog. doppelten Haushaltsführung steuerlich geltend machen.   Dabei kann die doppelte Haushaltsführung selbst dann geltend machen, wenn Sie aus privaten Gründen vom Beschäftigungsort wegziehen und erst dadurch am Ort der Beschäftigung

Read more 10

Mindestlohn 2015 Informationen für Arbeitgeber im Gaststättengewerbe 1. Generelle Infos für Arbeitgeber: Maßgebend für den Mindestlohn ist das Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns – MiLoG vom 11. August 2014. Jede Arbeitnehmerin / jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Zahlung eines Arbeitnehmerentgeltes von mindestens 8,50 € brutto je Zeitstunde ab 1. Januar 2015. Als Arbeitnehmer gelten jene Personen, die sich durch privat-rechtlichen Vertrag dazu verpflichten unselbständige weisungsgebundene Arbeit zu erbringen (inkl. Probearbeitszeit, geringfügig Beschäftigte und Praktikanten)

Read more 25

Grundsteuererlass

Grundsteuererlass noch bis 31.03.2015 möglich Bis zum 31.03.2015 haben Sie die Möglichkeit bei der Stadt Halle einen Antrag auf Grundsteuererlass zu stellen. Die Grundsteuer für das Jahr 2014 kann dann teilweise erlassen werden. Voraussetzung für den Grundsteuererlass ist, dass Ihre Mieteinkünfte im Jahr 2014 niedrig waren, ohne dass Sie dies zu verschulden haben (z. B. wenn ein Mieter die Miete nicht zahlt).  Ein Grundsteuererlass kommt außerdem in Betracht, wenn die Erhaltung Ihrer Immobilie im öffentlichen

Read more 1

MOSS-Verfahren, 13b, Betriebsfeiern und Aufmerksamkeiten - Die in der Praxis relevanten Steueränderungen 2015 Nachdem der erste Monat des neuen Jahres 2015 vergangen ist, möchten wir Sie über die Steueränderungen zum Jahreswechsel informieren, die sich für unsere Mandant als besonders praxisrelevant herausgestellt haben:   Einkommensteuer Aufmerksamkeiten, Geschenke und Betriebsfeiern können steuerlich geltend gemacht werden. Arbeitsessen und Aufmerksamkeiten: Es erfolgte eine Erhöhung der lohnsteuerlichen Freigrenzen von EUR 40,00 auf EUR 60,00. Das heißt Geschenke wie Blumen, Konfekt,

Read more 35